Maßnahmen zur Verbesserung der Muskelkraft des Pferdes

Welche Fütterungsmaßnahmen sind möglich, um dem Pferd ausreichend Muskelkraft für größere Aufgaben zu verschaffen?

Es ist gar nicht einmal so selten, dass vor allem sehr groß gewachsene Pferde trotz ausreichender Raufutterfütterung mit Heu und Stroh sowie reichlich Kraftfutterfütterung, bestehend aus Hafer, Pellets oder Müsli nicht ausreichend Muskulatur ansetzen.

Betroffen sind davon nicht nur junge Pferde im Alter von 4-8 Jahren, sondern auch Pferde im höheren Alter oder nach einer längeren Zeit es Pausierens.

Vorausgesetzt, dass der Sattel angepasst ist, physiotherapeutische Maßnahmen ergriffen wurden und die sportliche Arbeit angemessen ist, um wirklich Muskeln aufbauen und Fleisch anzusetzen zu können, ist der Einsatz spezifischer nutritiven Maßnahmen zur Verbesserung der Entwicklung der Muskulatur möglich.

Im Vordergrund stehen Nährstoffe, die beim Aufbau von Muskulatur in größeren Mengen benötigt werden und deren Bedarf nicht wirklich gesichert ist. Dazu gehören neben den Mineralstoffen auch das für die Muskulatur so wichtige Vitamin E.

Durch die - durch das Training zum Aufbau der Muskulatur - erhöhten Belastung von Sehnen, Bändern und Gelenken hat sich die Zufuhr von Kollagenhydrolysat, Nucleotiden und Silizium bewährt.

Im Rahmen unserer Fütterungsberatung erhalten wir in regelmäßigen Abständen immer wieder Rückmeldungen, sodass wir in die Lage versetzt werden, wirkungsvolle Fütterungskonzepte zu entwickeln und immer wieder zu verbessern.

Das Resultat sind neben neuen Produkten auch spezifische Kombinationen für besondere Situationen.

Eine erfolgreiche und bewährte Fütterungskombination finden Sie hier:

Nutritives Muskelaufbau-Programm in 8 Wochen

So konnten wir mit folgender Produkt Kombination im Rahmen einer 2 - Monatskur auch bei Leistungspferden in schwierigen Fällen eine Verbesserung der Muskulatur, eine bessere Richtigkeit und Lockerheit erreichen:

Nr. 19 Mordskerl 45g = 3 Meßlöffel

Mg Magnesium 30g = 2 Meßlöffel

Konstruktor vet 60g = 4 Meßlöffel

Diese Kombination ergänzt die normale Futterrationen, wobei auf herkömmliche Mineralfutter verzichtet wird. Als besonders geeignet zeigte sich diese Form der Fütterung für die Vorbereitung auf die Hengstkörung und verschiedenen Championate. Die Pferde zeigen sich unter dieser Fütterung keineswegs überdreht oder nervös, sondern leistungsbereit, kraftvoll und dabei gelassen.

 

Die erfolgreiche Dressurreiterin Alexandra Freimuth schwört auf die Kombination Nr. 19 Mordskerl mit Magnesium und Konstruktor vet. "Die Pferde lassen sich leicht und zwanglos ausbilden und vorstellen". Das erleichtert die Arbeit des Profis.

Dr. Susanne Weyrauch-Wiegand 2020©

 

Zum Shop
Verstanden

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.