Muskelverspannungen und Triebigkeit müssen nicht sein

Schwungvolle Beweglichkeit von Anfang an und damit eine kürzere Lösungsphase mit williger Stellung und Biegung verbessern nicht nur den Reiterfolg und die Muskelbildung sondern dienen auch langfristig der Erhaltung der Gesundheit des Pferdes in Bezug auf Sehnen, Bänder und Gelenke!

Ein gesunder Muskelstoffwechsel erfordert neben der bedarfs-gerechten Zufuhr an Nährstoffen wie Magnesium, Selen Vitamin E oder Mangan auch eine optimierte Organfunktion zur Entsäuerung
und Entgiftung der Zellen durch antioxidative Pflanzenwirkstoffe. Der Energiestoffwechsel in den Mitochondrien (den Kraftwerken der Zelle) kann sich nur in einem bestimmten pH-Bereich entfalten.
Eine verspannte, verklebte und  stoffwechselbeeinträchtigte Muskulatur kann sich weder entwickeln noch aufbauen.

Dies gilt insbesondere für folgende Probanden:

  • Turnierpferde
  • Warmblutpferde mit spezieller Abstammung, die unter einem erhöhten Muskeltonus leiden Vollblüter
  • Westernpferde mit genetisch bedingt hohem Muskelanteil
  • Patienten mit Equinem Metabolischen Syndrom (ein aktiver Muskelstoffwechsel verbraucht mehr Glucose als ein inaktiver)
  • Patienten mit PSSM (Polyssaccharidspeichermyopathie)

     

Nr. 19 Mordskerl vereint eine Reihe wichtiger Nahrungsbausteine, deren Bedarf in obigen Situationen deutlich erhöht (bzw. im Mangel) ist.


 

Zum Shop
Verstanden

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.