Philosophie

Keine halben Sachen!

Das Geheimnis guter Fütterung ist Qualität

dr.WEYRAUCH Kräuter- und Mineralstoffspezialitäten wurden mit einem besonderen Anspruch an Reinheit und Qualität entwickelt. Die Rezepturen sind mit höchster Sorgfalt und aufgrund langjähriger wissenschaftlich basierter Erfahrung zusammengestellt.

Das Studium der Ernährungswissenschaften, die doch sehr erkenntnisreiche Tätigkeit in der Pharma- und Futtermittelbranche, die Leidenschaft für Pferde sowie die Passion für das Kochen und die gute Küche sind die Grundlage für die kreativen dr.WEYRAUCH Kräuter- und Mineralienmischungen. Dabei spielen die Kriterien Wirksicherheit, Reinheit sowie geprüfte Qualität eine überragende Rolle.

 

Leistung und Gesundheit durch Fütterung

Eine hochwertige und bedarfsgerechte Fütterung steigert die Leistungsfähigkeit und verbessert die Gesundheit des Pferdes. Die wissenschaftlich fundierten dr.WEYRAUCH KräuterspezialitätenMineralstoffe und Spezielle Wirkkombinationen sind mit dem Ziel entwickelt, Mängel im Grundfutter auszugleichen und auf diese Weise das Pferd in einen Ernährungszustand zu führen, der ihm grundsätzlich erlaubt, Schäden zu reparieren, Entwicklungsarbeit zu leisten und für zukünftige Situationen gewappnet zu sein. Dabei wird streng darauf geachtet, den Organismus nicht mit den üblichen Zusatzstoffen zu belasten.

 

Besondere Reinheit

Die von Natur aus aromatischen dr.WEYRAUCH Kräutermischungen erfüllen einen sehr hohen Qualitätsanspruch. Die von Frau Dr. Susanne Weyrauch persönlich entwickelten Rezepturen werden von vertrauenswürdigen Produzenten ausschließlich und bis ins Detail, mit höchster Sorgfalt und selbstverständlich in Lebensmittelqualität umgesetzt. Verantwortlich für die ordnungsgemäße Kennzeichung und die Richtigkeit der Angaben ist dr.WEYRAUCH Kräuterspezialiäten als Hersteller im Sinne des Futtermittelgesetzes.

 

Ein zuverlässiger Gehalt an Inhaltsstoffen wird durch den ausschließlichen Einsatz zertifizierter Ware garantiert. dr.WEYRAUCH Kunden können so sicher sein, dass selbst bei der Verwendung kleinster Kräuter- bzw. Mineralstoffmengen ihr Pferd die gewünschten Nähr- und Wirkstoffe erhält.

Wirklich frei von künstlichen Zusätzen

Auf die Verwendung künstlicher Zusätze (wie Farb-, Süß- oder Konservierungsstoffe) wird konsequent und aus tiefster Überzeugung verzichtet. dr.WEYRAUCH Kräuterspezialitäten und Mineralstoffe enthalten naturbedingt einen pflanzentypischen Gehalt an ätherischen Ölen, sind frei von Bindemitteln, Füll- und Aromastoffen (weder natürlich, naturidentisch noch künstlich). Es werden keine zusätzlichen ätherischen Öle zugeführt. Zugesetzte Vitamine sind, sofern auf dem Markt erhältlich, aus natürlichen Quellen, ansonsten wird dies extra vermerkt.
Die zugesetzten Mineralstoffe sind ausnahmslos organisch gebunden.


Fressgarantie

dr.WEYRAUCH Kräutermischungen werden sehr gerne gefressen. Bei manchen Produkten kann eine Ein-
mischung in Müslifutter oder Rübenschnitzel auch skeptische Fresser gerade am Anfang besser überzeugen. Langfristig schätzen Pferde den nachhaltigen Kräutergeschmack ohne Aromastoffe. Falls Sie trotz allem mit dem Fressverhalten nicht zufrieden sind, wird die Ware selbstverständlich wieder zurückgenommen.


Konsequenzen: Nahrungsergänzungsmittel für Menschen!

Der Erfolg der Produkte bei den Pferden ist nicht ohne Folgen für den Besitzer. Am Pferd sehen wir schnell Veränderungen im äußeren Erscheinungsbild, in der Psyche oder z.B. im Fortschritt bei der Regeneration.
Das hat den dringenden Wunsch nach Nahrungsergänzungen für den Menschen entstehen lassen.

 

Weitere Informationen zu den Nahrungsergänzungen für Menschen


„Eine naturgemäße Nahrung ist nicht alles, aber ohne sie werden alle anderen Heilmittel fraglich“ (Vanselow-Feist, 2001).

 

 

Sprungmarken

zu Mineralstoffe & Spurenelemente
zu reine Kräuterspezialitäten
zu spezielle Wirkkombinationen

 

 

dr.WEYRAUCH Mineralstoffe & Spurenelemente

Der Mineralstoffbedarf kann heutzutage nicht mehr ausschließlich über das Grundfutter gedeckt werden.
Zudem kann in bestimmten Lebenssituationen ein erhöhter Bedarf an einzelnen Mineralien, vor allem Spurenelementen vorliegen, der durch geschicktes Ausgleichen rasch zu einer Verbesserung der
Gesundheit und des Allgemeinbefindens des Pferdes führt.


Optimale Bioverfügbarkeit und hohe Effizienz

dr.WEYRAUCH Mineralstoffe zeichnen sich durch ihre organisch gebundene Chelatform aus, die zu Produkten
mit besonders hoher Bioverfügbarkeit und damit auch Wirtschaftlichkeit führen. Sie sind in eine hochwertige Pflanzenbasis eingebettet - frei von Bindemitteln und billigen Trägerstoffen – und liefern so mit jedem Gramm hochwertige zusätzliche Nährstoffe, Vitamine, Enzyme und Sekundäre Pflanzenstoffe. So wird nicht nur die Resorptionsfähigkeit im Verdauungstrakt verbessert sondern dem Körper auch die Möglichkeit der Basenbildung ermöglicht.

 

Sämtliche dr.WEYRAUCH Produkte sind in Lebensmittelqualität und frei von Konservierungsmitteln, Süß-
und Aromastoffen, so dass jedes Gramm ernährungsphysiologisch so ergiebig ist, so dass auch eine
geringe tägliche Fütterungsmenge langfristig und zuverlässig Nährstoffdefizite ausgleichen kann. Diese außergewöhnliche Zusammensetzung und die hohe Qualität der Produkte zeigt sich in überraschend schnellen Resultaten und beweist den richtigen Weg.

 

Zu den Mineralstoffen gehören zum Beispiel der Spurenelementbooster Nr. 4 Goldwert oder Zn Zink und Mn Mangan. Mit Nr. 1 Alles fliesst haben wir uns in der Mineralisierung von Pferde einen besonderen Status erarbeitet.

 

Weitere Informationen zu den Mineralstoffen

 

dr. WEYRAUCH reine Kräuterspezialitäten

Mit der langfristigen Fütterung der naturreinen hochwertigen dr.WEYRAUCH Kräuterrezepturen in Apothekerqualität erfährt das Pferd eine Nährstoffzufuhr der ganz besonderen Art. Vor allem in Kräutern und Wurzeln vorkommende bioaktive Substanzen bereichern den Speiseplan auf eine einzigartige Art und Weise.
Sekundäre Pflanzenstoffe

 

Das Pferd ist ein typischer Pflanzenfresser und verzehrt in der Natur hauptsächlich Gräser, manchmal aber auch Laub und Wurzeln. Insbesondere Kräuter bereichern die Ernährung des Pferdes in vieler Hinsicht. Dabei stehen nicht die pharmakologischen Wirkstoffe im Vordergrund. Kräuter verfügen über einen besonders hohen Gehalt an wertvollen Mineralstoffen und Spurenelementen. Außerdem ist eine Besonderheit der Kräuter und Gewürzpflanzen das reichliche Vorkommen sogenannter „Sekundärer Pflanzenstoffe“.

 

Da Pflanzen vor ihren Feinden nicht weglaufen können, dienen ihnen die Sekundären Pflanzenstoffe als einzig mögliche Verteidigungsstrategie gegenüber Fressfeinden wie Krankheitserregern, Pilzen und Insekten. Manche Sekundäre Pflanzenstoffe schützen die Pflanzen vor Bestrahlung, Oxidation und Verdunsten oder sollen Bestäuber und Samenverbreiter anlocken.

 

Seit 1996 ist wissenschaftlich belegt, dass die Sekundären Pflanzenstoffe als Stoffgruppe eine außerordentlich wichtige Funktion in der Ernährung von Mensch und Tier besitzen. Die Wirkungen sind vielfältig und reichen von der Steigerung des Wohlbefindens bis hin zur Gesundheitsvorsorge.


Schlüssel für den perfekten Stoffwechsel

Im Gegensatz zu den Primären Pflanzenstoffen wie Kohlenhydrate, Fette, Eiweiß und Fasern dienen die Sekundären Pflanzenstoffe nicht der Energielieferung. Wohl aber unterstützen sie den Körper, dass er die durch Primäre Pflanzenstoffe zugeführte Energie besser umsetzen kann. Sie sorgen dafür, dass die Zündung funktioniert. Ein Motor, der nicht gezündet werden kann, dem nützt schließlich auch kein Benzin. Sie haben bereits - ähnlich den Spurenelementen – schon in kleinen Mengen eine große Wirkung auf den Körper. Sekundäre Pflanzenstoffe und damit auch Kräuter gehören in eine gesunde Ernährung und machen sie vollständig. Wir finden die geschätzten 60.000 bis 100.000 unterschiedlichen Sekundären Pflanzenstoffe vor allem in Kräutern, Wurzeln, Gemüse und Früchten.


Wirkvielfalt für die Gesundheit

Je nach Stoffgruppe haben die Sekundären Pflanzenstoffe vor allem antioxidative (zellschützende), antivirale (Viren hemmende), antibakterielle (Bakterien hemmend bzw. abtötend) oder antimykotische (pilzfeindlich) Wirkungen. Sie können einen besonders positiven Einfluss auf das Immunsystem und die Abwehrkräfte haben, aber auch schleimlösend oder hustenreizmildernd wirken, sie stärken die Verdauung und stimulieren die Entgiftung von Leber und Nieren. Rundum bewirken sie Wohlbefinden und stärken die Lebensfreude. Die Kunst einer guten Ernährung liegt an der Kombination der Pflanzenbestandteile, zu denen auch Wurzeln, Samen und Blüten zählen.

 

Besonders beliebte Kräutermischungen sind Nr. 5 Frühlingserwachen, Nr. 9 Leben ist Bewegung und Nr. 12 Otto und der beliebte Nr. 22 Zickenkrieg.

 

Weitere Informationen zu den Kräuterspezialitäten

 

dr. WEYRAUCH spezielle Wirkkombinationen

Bestimme Situationen im Leben eines Pferdes können eine spezielle Ernährungsergänzung erfordern.
Dies trifft vor allem zu, wenn entweder gewisse Umstände die Nährstoffreserven aufgebraucht haben
oder bestimmte Situationen einen Mehrbedarf an Nährstoffen hervorrufen.

 

Oft ist die Kombination aus Kräutern und speziellen Mineralien, Vitaminen oder anderen bioaktiven Substanzen sinnvoll. Die ausgesuchten Nährstoffe solcher Rezepturen können sich gegenseitig fördern (vergleichbar wie eine gesunde Mischkost beim Menschen), woraus ein gemeinsamer Nutzen resultiert. Diese synergetischen Wirkungen führen rasch zu willkommenen Effekten auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Pferdes.

 

Zu den Wirkkombinationen gehören Nr. 2 Standfest, Nr. 10 Wellness, Nr. 18 Mutterglück, Nr. 19 Mordskerl

und Nr. 21 Beinhart.

 

Weitere Informationen zu den Wirkkombinationen