Burnout

Der Nervenzusammenbruch

Haben Sie sich zuviel aufgeladen?

In der heutigen Zeit findet die nervliche Überlastung sehr subtil statt. während in früheren Zeiten die körperliche Arbeit den Menschen in die Knie gezwungen hat, sind es heute vor allem nahezu ununterbrochene Belastungen durch visuelle Eindrücke, Geräusche oder das Gefühl, ständig präsent sein zu müssen. Das Leben läuft wie in einem Film an einem vorbei. Das System eskaliert, wenn plötzlich Ruhe eintritt. Spätestens jetzt sollte umgedacht werden. Neben einer Änderung des Lebenswandels sind es auch spezielle Nährstoffe, die zu einer Normalität zurück verhelfen können.

Der Mediziner und Psychotherapeut Rediger Dahlke führt aus, dass der Nervenzusammenbruch die Folge gescheiterer Kommunikation ist. Dem Entnervten fehlt es an Vertrauen in sich selbst und er fühlt sich nicht in der Lage seine Themen auch anderen wirkungsvoll mitzuteilen. Wer hingegen Nerven wie Drahtseile hat, kann "am Nerv der Zeit leben", das heißt, er hat engen Kontakt zu den Themen der Gegenwart. Der Genervte hingegen kann das nicht mehr, er ist fahrig, fühlt sich rasch überfordert.

Wer kurz vor dem Nervenzusammenbruch steht, sollte sich der Priorität seiner Aufgaben bewusst werden und konzentriert auf das Wesentliche wichtige Themen strukturell abarbeiten. Das Auferlegen von Ruhezeiten und die bedarfsgerechte Versorgung mit Vitaminen, vorwiegend des B-Komplexes können in die materielle Zellebene wirken.

Oft ist der Nervenzusammenbruch aber auch die Folge von Zuviel an Belastungen. Zuviel, was auf uns einstürmt. Alles verlangt Priorität. Menschen, Beruf, Hobby.

Auch wenn hochwertige Nahrungsergänzungen helfen mögen, den Stress besser zu bewältigen muss an einer grundlegenden Entlastung gearbeitet werden. Umgekehrt kann ein Urlaub oder das Einschränken von Verpflichtungen ohne nutritive Ergänzungen den Erfolg rasch zunichte machen!

Zum Shop
Verstanden

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.